Online-Marketing: Digital Marketing Agentur vs. Inhouse Digital Marketing.

Inhaltsverzeichnis


In dem Artikel befassen wir uns mit einer besonders wichtigen Frage, die sich viele Führungskräfte oder Unternehmer:innen sehr oft stellen: welche von beiden Möglichkeiten eignet sich besser, eine Digital Marketing Agentur zu beauftragen oder einen Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin Inhouse anzustellen? Das ist ein Thema, welches sich lange diskutieren ließe. Das Digitalismus Team versucht hiermit zumindest auf die wichtigsten Aspekte einzugehen.

Vorteile einer Digital Marketing Agentur

Möchten Sie eine Digital Marketing Agentur beauftragen, sollten Sie zumindest die folgenden Punkte berücksichtigen. Hierbei handelt es sich um die wichtigsten Vor- und Nachteile einer Agentur. Sprechen wir zuerst über die Vorteile.

Eine Agentur steht immer zur Verfügung. Selbst, wenn Ihre Berater:in oder die für Sie verantwortliche Person in Urlaub geht, bekommen Sie Unterstützung von jemandem aus der Agentur, der oder die sich genauso gut auskennt und um Ihre Angliegen kümmern kann. Alle Änderungen, die mit der Zeit vorgenommen wurden, werden natürlich auch dokumentiert, sodass diese nachvollziehbar sind. Eine gute Agentur führt immer Buch über alle Projekte und Besprechungen. D.h. Sie werden so gut wie immer betreut und die ganze Arbeit um Ihre Kampagnen, Suchmaschienenoptimierung oder Social Media Marketing wird erledigt.

Ein anderer großer Vorteil ist auch, dass in einer Agentur oft Profis mit langjähriger Erfahrung arbeiten. Sie haben schon mehrere Projekte geführt, haben Routine und das nötige Wissen darüber, wie Sie am besten mit Schwierigkeiten umgehen. Noch wichtiger ist für Sie in diesem Fall, dass Sie keine Entscheidungen treffen müssen, wie ein Problem gelöst wird, sondern direkt das fertige Ergebnis sehen. Sie haben so mehr Zeit für Ihre Besprechungen oder für die Arbeit rund um Ihr Geschäft.

Wir haben schon kurz erwähnt, dass gute Agenturen eine vollständige Dokumentation führen. Genauso wichtig ist, dass Sie einen Vertrag erhalten, in dem aufgelistet wird, welche Leistungen die Agentur erbringt und welche Pflichten auf beiden Seiten bestehen. Wenn etwas bei der Werbung schief geht, trägt die Agentur die volle Verantwortung. Sie könnten dann eine verminderte Vergütung beantragen, weil die Leistungen und Vereinbarungen nicht erfüllt worden sind.

Ein sehr wichtiger Vorteil ist auch mit den Kosten für Mitarbeiter:innen verbunden. Wir alle wissen, dass diese nicht günstig für Unternehmen sind. Die Gehälter sind nicht die einzigen verursachten Kosten. Gesetzlich müssen Sie Mitarbeiter:innen auch ein 13. bzw. 14. Gehalt auszahlen und zusätzlich fallen noch die Sozialversicherungskosten etc. an. Wenn Sie wirklich jemand professionelles mit Erfahrung anstellen möchten, verlangt diese Person logischerweise auch eine entsprechende Entlohnung. Hier ist die Agentur wieder einen Schritt voraus. Heutzutage sind Leistungen von Agenturen auch nicht mehr so teuer wie früher und fragen kostet bekanntlich nichts. Sie haben immer die Möglichkeit mehrere Angebote anzufordern und diese miteinander zu vergleichen, um das für Sie passendste zu finden.

Nachteile einer Digital Marketing Agentur

Kommen wir nun zu den Nachteilen. Der größte Nachteil von Digital Marketing Agenturen ist, dass diese meist kein detailliertes Wissen über Ihr Unternehmen besitzen. Es kann passieren, dass ein entscheidendes Detail übersehen wird. Wenn Sie eine Agentur beauftragen möchten, dann müssen Sie den Zuständigen auch entsprechende Corporate Code Marker (CCM) zur Verfügung stellen. Es ist sehr wichtig, dass die beauftragte Agentur Ihre Ausdrucksweise, Markenmerkmale und Empfänger:innenorientierung kennt.  Unter Ausdrucksweise und Merkmale fallen bspw. Firmenname, Umschreibung des Firmennamens, Claim, Slogan, Fachsprache oder verwendeter Jugendslang.

Sie sollten sich ausreichend mit den Stärken und Schwächen einer Agentur vertraut machen, bevor Sie dieser einen Auftrag erteilen. Es gibt Agenturen, die in manchen Bereichen stärker tätig sind als in anderen, weil sie einfach mehrere spezifische Projekte in einem gewissen Bereich betreut haben. Es bietet sich an, bei dem ersten Beratungsgespräch ein bisschen mehr über die laufenden oder abgeschlossenen Projekte in Erfahrung zu bringen. Eine professionelle Agentur teilt niemals persönliche Daten oder Zahlen von Bestandskund:innen mit, kann aber zumindest die Branche nennen, damit Sie sich ein Bild machen können, in welchen Feldern die Agentur meist tätig ist und ob sie die richtige für Ihr Unternehmen ist.

Vorteile des Inhouse Digital Marketing

Natürlich gibt es auch Aspekte die dafür sprechen, Digital Marketing Spezialist:innen oder Manager:innen selbst anzustellen. Ein sehr wichtiger Punkt ist, dass Inhouse Mitarbeiter:innen ein besseres Verständnis für Ihre Produkte und Leistungen haben. Sie können einfacher mit anderen Abteilungen oder Ressorts im Unternehmen zusammenarbeiten. Abstimmungsprozess geschehen intern schneller als extern in Zusammenarbeit mit einer Digital Marketing Agentur. Eigene Mitarbeiter:innen können sich aber auch auf laufende Kampagnen oder Optimierungsmöglichkeiten konzentrieren, wobei sich hier die Frage stellt, ob das tatsächlich notwendig ist. Ist der Arbeitsaufwand tatsächlich so groß?

Es gibt viele große Unternehmen, die beides miteinander kombinieren und sowohl eine Agentur beauftragen, als auch Digital Marketing Mitarbeiter:innen anstellen. Die Idee dahinter ist, dass die Mitarbeiter:innen die Arbeit der Agentur ständig beobachten und verfolgen. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeiter:innen und einer großen Menge an Webseiten-Besuchen (Traffic). Ist die Stärke des Bereichsleiters z.B. die Suchmaschinenoptimierung (SEO) aber nicht bezahlte Werbung (SEA), macht es Sinn jemanden im Bereich Digital Marketing anzustellen, der oder die sich auch in der Arbeit mit bezahlter Werbung profiliert. So kann gewährleistet werden, dass Inhouse Mitarbeiter:innen gute Leistung bei der Kontrolle der beauftragten Agentur erbringen.

Nachteile des Inhouse Digital Marketing

Die Nachteile sind in dem Fall mit den anfallende Kosten verbunden. Unternehmen, die sich keine qualifizierten Digital Marketing Manager:innen leisten können, stellen oft Junior Online-Marketing Mitarbeiter:innen an. Natürlich kosten Angestellte in Junior- weniger als Expert:innen in Senior-Positionen. Hier kommt eindeutig Quantität vor Qualität.

Heutzutage herrscht in so gut wie jeder Branche großer Wettbewerb. Jedes Unternehmen versucht mit Innovationen seine Produkte oder Leistungen zu vermarkten. Die Qualität steht mehr denn je über allem, damit die richtige Zielgruppe und die Kund:innen angesprochen werden können. Wir bei Digitalismus haben bereits mit Kund:innen zusammengearbeitet, die hochwertige Produkte angeboten, aber günstige Arbeitskräfte angestellt haben, um Kosten zu sparen. Das Problem hierbei ist, dass Kund:innen denken, Sie würden so Geld sparen. Diese Annahme ist weit von der Wahrheit entfernt. Hierdurch entsteht bloß ein Qualitätsmangel, denn es handelt sich um verpasste Chancen, mit denen ein größerer Umsatz hätte realisiert werden können, wären Werbungen oder Optimierungsmaßnahmen mit mehr Expertise erstellt worden.

Ein weiterer Nachteil sind Weiterbildungskosten für Arbeitskräfte. Die Materie verändert sich sehr schnell im Bereich Digital Marketing. Wir vergleichen unsere Branche sehr oft mit Ärzt:innen. Natürlich tragen wir als Spezialist:innen nicht so große Verantwortung wie Ärzt:innen es gegenüber ihren Patient:innen tun. Im Digital Marketing tauchen immer wieder neue Trends, Innovationen, Updates, Tools etc. auf. Digital Marketer:innen müssen immer up to date sein, was Neuigkeiten in dem Bereich angeht. Damit Ihre Mitarbeiter:innen stets auf dem neuesten Stand der Dinge sind, muss Ihr Unternehmen regelmäßig für Einschulungen und Seminare bezahlen. Viele sparen an Einschulungen, aber wie wir oben bereits erwähnt haben, reden wir in diesem Fall von Quantität statt Qualität.

Die Leistungen einzelner Mitarbeiter:innen sind auch mehr oder weniger limitiert. Eine Person kann nicht gleichzeitig für Digital Marketing Bereiche wie Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, Social Media Marketing, Content Marketing usw. verantwortlich sein. Entscheidende Kanäle, die Resultate erzielen, werden somit vielleicht vernachlässigt.

Manchmal passiert es auch, dass Mitarbeiter:innen nicht so gut in einem Team mit den Kolleg:innen arbeiten oder eine andere Meinung zu Sachverhalten haben. Dann kommt es zu Kollisionen und Kommunikationsproblemen im Team oder mit anderen Abteilungen. Der Austausch untereinander funktioniert dann nur schwer und es kann passieren, dass Ihre Digital Marketing Strategie darunter leidet.

Die Kündigung von Mitarbeiter:innen ist auch ein weiteres Problem. Jedes Unternehmen investiert mehr oder weniger Zeit und Geld in Schulung für Mitarbeiter:innen. In einigen Monaten könnten Ihre Angestellten kündigen. Das ist auch mit Unannehmlichkeiten für Sie verbunden, denn Sie müssen sich in diesem Fall um Dokumentation und Übergabe der Tätigkeit an neue Mitarbeiter:innen kümmern, was einen zusätzlichen Aufwand darstellt. Außerdem dauert es einige Zeit bis neue Mitarbeiter:innen alle Tätigkeiten und Prozessen im Unternehmen kennen.

Fazit:

Viele Unternehmer sind skeptisch, wenn es um die Zusammenarbeit mit Agenturen geht, weil diese auf den ersten Blick mehr kosten. Das ist aber nicht immer so. Am besten fordern Sie mehrere Angebote für die benötigten Leistungen an und vergleichen diese miteinander. Dann kalkulieren Sie die Kosten eine Inhouse-Mitarbeiterin oder einen -Mitarbeiter. Falllen diese niedriger aus, berücksichtigen Sie auch alle oben aufgezählten Vor- und Nachteile.

Schlussendlich können nur Sie die Entscheidung treffen, welches Konzept am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt.

Unser kompetentes Team berät Sie gern in allen Fragen und Wünschen rund um Ihr digitales Konzept.
Lassen Sie sich immer gut beraten!

Leave A Comment